Weitere Erleichterungen für den Trainingsbetrieb

Trotz des Wegfalls der 3G-Regeln für den Trainingsbetrieb möchten wir an einigen Vorsichtsmaßnahmen festhalten.

Die Anmeldung zu den Kursen ist nach wie vor erforderlich, um im Falle einer Infektion den möglicherweise betroffenen Personenkreis schnell informieren zu können. Allerdings haben wir das Anmeldungslimit für die Kurse auf 20 Anmeldungen (= 20 Paare) pro Kurs in der Anmeldungsplattform erhöht.

Die Anzahl der Paare pro Kurs werden wir nicht komplett freigeben, sondern vorsichtig erhöhen. Wir beginnen mit einer Erhöhung von 10 auf max. 12 Paare und werden diese ggfs. weiter erhöhen, wenn dies die allgemeine Infektionslage zulässt und genügend Anmeldungen vorliegen.

An den Regelungen bzgl. Desinfektion und regelmäßiger Lüftung der Räume möchten wir festhalten.

Die Benutzung von Masken im Treppenhaus, in der Küche und in den Toiletten ist zukünftig freiwillig.