Ab dem 24.11.2021 gilt für den Zugang die 2G Plus-Regelung

Die Bayerische Staatsregierung hat mit dem Inkrafttreten der Fünfzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) vom 23. November 2021 weitere Verschärfungen der Regelungen für die Sportausübung festgelegt. Es gilt ab sofort gemäß § 4 Abs. 1 ausnahmslos die 2G+ Regel. Diese Verordnung gilt bis auf weiteres, maximal jedoch bis zum 15.12.2021.

Das bedeutet, der Zutritt zum Vereinsheim ist nur für geimpfte und genesene Personen zulässig, die zusätzlich einen negativen Test vorweisen können!

Getesteten Personen stehen gleich: Kinder bis zum sechsten Geburtstag, Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen sowie noch nicht eingeschulte Kinder.

Hinsichtlich des Testerfordernisses gelten die Regelungen des § 4 Abs. 6 der Verordnung. Als Testnachweise gelten dabei:

  • ein sog. PCR-Test oder PoC-PCR-Test oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde, oder
  • ein PoC-Antigentest (Schnelltest), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde

Die entsprechenden negativen Testergebnisse sind den Trainern am Beginn der Stunde vorzulegen.

Zu Hause durchgeführte Selbsttests können leider nicht anerkannt werden!